#Corona Krise: Ein großes Danke an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter! Wir sind stolz auf euch! #stayhealthy /// #Corona Krise: Ein großes Danke an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter! Wir sind stolz auf euch! #stayhealthy /// #Corona Krise: Ein großes Danke an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter! Wir sind stolz auf euch! #stayhealthy /// #Corona Krise: Ein großes Danke an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter! Wir sind stolz auf euch! #stayhealthy ///

AKTUELLES & MELDUNGEN

Großprojekt der SGS in Burgos erfolgreich abgeschlossen

Pressenverlängerung Kronospan Burgos (Foto: SGS)

HOLZWERKSTOFFE / SPANIEN

Ein Großprojekt konnte die SGS aktuell in Spanien erfolgreich abschließen. Für den Auftraggeber Kronospan wurden im Werk in Burgos eine Modernisierung der bestehenden Anlage...

Ein Großprojekt konnte die SGS aktuell in Spanien erfolgreich abschließen. Für den Auftraggeber Kronospan wurden im Werk in Burgos eine Modernisierung der bestehenden Anlage und eine Pressenverlängerung durchgeführt. Die hohe Qualität der Arbeiten verdeutlicht auch die Tatsache, dass sämtliche Tätigkeiten zur vollsten Zufriedenheit des Auftraggebers termingerecht durchgeführt wurden und keinerlei nachträgliche Arbeiten notwendig waren. Spanplattenpressen sind für die Möbelindustrie von großer Bedeutung. Im Werk der Firma Kronospan in Burgos war jetzt eine Pressenverlängerung notwendig, um die Produktionskapazitäten weiter zu erhöhen.

Insgesamt 120 qualifizierte Mitarbeiter der Firma SGS waren vor Ort, um die Verlängerung der Spanplattenpresse zu realisieren. Die Dieffenbacherpresse wurde um 34 Rahmen verlängert und weist nun eine Gesamtlänge von 51,5 Metern auf. Im Rahmen des Großauftrages wurde die Neumontage von sechs Kühlsternwendern, Rollenbahnen und Abstapelungsanlagen sowie die elektrische Installation der gesamten Anlage durchgeführt.

Zur Realisierung dieses komplexen Projektes standen lediglich 1,5 Monate, während eines Produktionsstillstandes zur Verfügung. Durch den außerordentlichen Einsatz der SGS Montagefachkräfte, die von den beiden Bauleitern Sven Voigt und Johann Söberl geführt wurden, konnte der vorgegebene Zeitplan in Tag/Nachtschicht eingehalten werden. Eine besondere Herausforderung für den verantwortlichen Projektleiter Christian Hatzmann bestand in der Koordination mit Drittfirmen, wie Zivilbau und der Schwertransportfirma die für den Verschub der Formstraße zuständig war.

Im Rahmen des Großprojekts wurden auch der Holzplatz mit neuem Equipment ausgestattet. Bei diesem Teilprojekt montierten bis zu 35 SGS Mitarbeiter unter der Leitung von Achim Stahl diverse Förderanlagen und Schubbodensysteme.

Eine weitere wichtige Maßnahme zur Modernisierung der Anlage in Zentralspanien war die Verlagerung eines WESP-Nasselektrofilters von Solsona nach Burgos. Nasselektrofilter sind in der Holzwerkstoffindustrie von besonderer Bedeutung, um kleinste Staubpartikel und Aerosole abzuscheiden. 12 Mitarbeiter der SGS überholten die Filteranlage und modernisierten die Anlage mit neuen Komponenten. Auch die Trocknerabgasführung wurde durch ein Team der SGS durchgeführt, wobei die bestehenden Zyklonabscheider demontiert und alle Gasleitungen vor und nach der Trocknungsanlage neu installiert wurden.

„Wir konnten den Auftrag fach- und termingerecht durchführen. Besonders stolz macht uns die Tatsache, dass die Abnahme der Anlage ohne offene Restpunkte erfolgen konnte“, betont SGS-Projektleiter Christian Hatzmann.

« ZURÜCK