#Corona Krise: Ein großes Danke an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter! Wir sind stolz auf euch! #stayhealthy /// #Corona Krise: Ein großes Danke an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter! Wir sind stolz auf euch! #stayhealthy /// #Corona Krise: Ein großes Danke an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter! Wir sind stolz auf euch! #stayhealthy /// #Corona Krise: Ein großes Danke an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter! Wir sind stolz auf euch! #stayhealthy ///

AKTUELLES & MELDUNGEN

SGS montiert eine neue Verchromungslinie

Der Verpackungsstahl-Hersteller thyssenkrupp Rasselstein GmbH hat bei Andritz eine neue Verchromungslinie bestellt und SGS übernimmt die gesamte mechanische Montage der neuen Anlage in Andernach/Deutschland.

Neue Verfahrenstechnologie

Die neue Verchromungsanlage ist verfahrenstechnisch weltweit einzigartig. Der eingesetzte Prozess TCCT (Trivalent Chromium Coating Technology) zur Verchromung von Verpackungsstahlbändern setzt dreiwertiges Chrom zur Oberflächenbehandlung ein und erfüllt somit die Reach Anforderungen. Die Technologie für dieses Produkt – TCCT® (Trivalent Chromium Coating Technology) – fußt auf einem Patent der Tata Steel Ijmuiden B.V., an dem Rasselstein eine Lizenz erworben hat.

Die Montagearbeiten

Die Montagearbeiten starteten bereits Anfang April 2021. Im Auftrag von Andritz übernimmt unser SGS Team sämtliche mechanischen Arbeiten an der neuen Verchromungsanlage. Dies umfasst 1000 Tonnen Terminalequipment bestehend aus 250 Tonnen Stahlbau und 750 Tonnen mechanisches Equipment, wie Abhaspeln, zwei vertikale Bandspeicher, Aufhaspeln, etc. Das Prozessequipment setzt sich aus 500 Tonnen Stahlbau und 500 Tonnen mechanisches Equipment (Vorbehandlungstanks und Horizontalspülen, Verchromungstanks, Absaugsysteme, Bandtrockner, Medienwanne, etc.) zusammen. Um höchste Präzision bei den Arbeiten zu garantieren, vermessen unsere erfahrenen Vermessungstechniker sämtliche Ausrichtarbeiten mit einem Leica Lasertracker.

Bis zu 50 SGS Mitarbeiter sind zu Spitzenzeiten tätig und sorgen für einen reibungslosen, termingerechten Projektverlauf. Die Arbeiten an der Verchromungsanlage schreiten voran und die ersten Aggregate stehen bereits. Verläuft alles nach Plan, sollen die Hauptmontagearbeiten bis Ende November 2021 abgeschlossen sein. Der Betrieb der neuen Anlage ist Anfang nächstes Jahr geplant.

thyssenkrupp Rasselstein

In Andernach, am weltweit größten Produktionsstandort für Verpackungsstahl, produziert thyssenkrupp Rasselstein verzinntes oder spezialverchromtes Blech in Dicken von 0,1 mm bis 0,499 mm mit und ohne organische Beschichtung. Der jährliche Output an Verpackungsstahl beträgt 1,5 Mio. Tonnen. 90% des produzierten Materials wird im Verpackungsbereich eingesetzt, zum Beispiel für Nahrungsmittel, Getränke oder Aerosolen.